HR Beratung für HR-Lösungen, Organisation, Strategie & Prozesse

Das wichtigste aller Unternehmensziele ist das effektive Recruiting und Management von Fachkräften. Dieses umfasst alle Prozesse, welche für die Personalbeschaffung angewandt werden.
Es gibt die klassischen und auch die elektronischen Medien, um das Recruiting als Konzern erfolgreich durchführen zu können.
Oft wird aber der elektronische Weg gewählt. Das Recruiting lässt sich in der Regel in fünf Phasen aufteilen.

Strategieberatungen

Die erste Phase

Die erste Phase besteht darin die Anforderungen zu definieren, welche den Job ausmachen, sodass dann die zu besetzende Stelle ausgeschrieben werden kann.

Die zweite Phase

Die zweite Phase beinhaltet die Suche nach einem für die Stelle geeigneten Kandidaten.

Die dritte Phase

Performance ManagementIn dieser Phase sehen sich die Verantwortlichen die eingegangenen Bewerbungen an und treffen aus diesen eine Vorauswahl.
Die Vorauswahl wird dann zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, um die Eignung der einzelnen Bewerber zu prüfen.

Die vierte Phase

Dem passenden Kandidaten wird ein Jobangebot gemacht und im Idealfall wird dieser eingestellt.

Die fünfte Phase

Die letzte Phase beinhaltet die Einarbeitung und Integration des neuen Mitarbeiters.

Unterschiede in der Art des Recruitings

Man unterscheidet zwischen der externe und der internen Deckung des Personalbedarfs mit potenziell qualitativen Arbeitskräfte.

Interne Personalbeschaffung

Unter diesem versteht man die gezielte Ansprache der Mitarbeiter.
Das setzt voraus, dass diese bereits in dem Betrieb tätig sind.

Externe Personalbeschaffung

Dieses ist an unternehmensfremde Personen gerichtet. Hier wird nochmals in aktives und passives Recruiting unterteilt.

Aktive Beschaffung von Personal

PersonalentwicklungHierbei werden die Kandidaten aktiv und direkt angesprochen. Das heißt, dass man auch Kandidaten anspricht, welche nicht auf der Suche nach einem Job waren.
Das ist oft der Fall, wenn eine Gesellschaft auf der Suche nach Führungskräften ist.

Passive Beschaffung von Personal

Dieses beinhaltet die Schaltung der Stellenanzeigen. Man kann aber auch die Initiativbewerbungen darunter zählen. Der erste Schritt geht hier direkt von dem Bewerber aus.

Das Social Recruiting

Eine moderne Form von der HR Beratung ist das Social Recruiting.
In diesem sind die Konzerne in den sozialen Netzwerken vertreten.

Das Personalmarketing

Ein Konzern ist immer daran interessiert die freien Stellen mit den besten Kandidaten zu besetzen. Damit dies der Fall ist es wichtig, dass die Arbeitsstätte als attraktiver Arbeitgeber auftritt. Nur so kann dieser die Bewerber von sich überzeugen. Dabei unterscheidet man zwischen dem internen und dem externen Personalmarketing.

Das externe Personalmarketing

In dem Rahmen des externen Personalmarketings sollen HR-Lösungen ausarbeitet und die Attraktivität des Arbeitgebers gesteigert werden – https://www.schwarzerfalke.com/. Dafür muss die Bekanntheit des Arbeitgebers steigen und auch das Image, welches die Zielgruppe von diesem hat muss verbessert werden.
In diesem Zusammenhang werden auch die Kosten des Recruiting-Prozesses gesenkt und es wird dafür gesorgt, dass eine Bewerberdatenbank aufgebaut wird.
An dem externen Personalmanagement muss langfristig gesehen und kontinuierlich gearbeitet werden.

HR Unternehmensberatung

Das interne Personalmarketing

Oft wird das interne Personalmarketing und dessen Prozesse & Organisation von den Konzernen vernachlässigt.
In diesem Fall stehen die eigenen Beschäftigten des Konzerns im Vordergrund.
Es ist wichtig sich als Arbeitsstätte um diese zu kümmern. Nur so kann man verhindern, dass die Arbeitnehmer von anderen Firmen, sprich von der Konkurrenz angeworben werden.
Dafür ist es sehr wichtig, dass die angestellten Führungskräfte des Konzerns langfristig und auf einer emotionalen Ebene an die Arbeitsstätte gebunden werde und sich mit diesem identifizieren können.
Dazu gehören Chancen in der Karriere und auch Angebote für eine Weiterbildung.
Zudem fallen auch Teamevents und ein gutes und umfangreiches Angebot an vielen verschiedenen Social Benefits unter diesen Bereich.
Die aktuellen Angestellten sollten sich am Arbeitsplatz so wohlfühlen, dass diese auch andere potenziellen Fachkräfte für das Geschäft werben.